Progressive Muskelrelaxation (PMR)

ein effizientes und anerkanntes Entspannungsverfahren

Die Progressive Muskelentspannung (kurz PMR genannt) wurde im Jahre 1938 von dem Psychologen Edmund Jacobsen in Amerika entwickelt. In den 60er Jahren kam diese Entspannungstechnik nach Deutschland und verbreitete sich in Europa. Sie ist die wohl bekannteste Entspannungstechnik zur Verminderung und Prävention von Stress, deren Wirkung medizinisch anerkannt ist (Klaus Grawe et.al.: Psychotherapie im Wandel. 1994, S. 580 ff. (insbesondere S. 603–607). Quelle Wikipedia

Das Prinzip der PMR ist einfach. Verschiedene Muskelpartien werden angespannt und nach kurzer Zeit wieder losgelassen. Durch diesen Kontrast der Muskelspannung wird die nachfolgende Entspannung als angenehm erlebt. PMR ist einfach zu erlernen und wirkt oft schon nach der ersten Anwendung sehr positiv. Die PMR kann unter fast allen Bedingungen eingesetzt werden. Beispiele: abends vor den Einschlafen, während einer Besprechung, in Angstsituationen, bei Prüfungssituationen, im Büro, im Zug/Flugzeug oder während einer kurzen Rast bei einer langen Autofahrt. Quelle progressivemuskelentspannung.com    

PMR nach Dr. B. Geue  ist ein verkürztes und nicht weniger effizientes Verfahren, welches entweder im Sitzen oder im Liegen ausgeführt wird. Sie dürfen diesen Workshop iin Ihren Alltagskleidern teilnehmen, sofern sie den Körper nicht zu sehr einengen.

Mitnehmen: etwas zum Trinken. Wenn Sie schnell frieren, empfehlen sich Socken und eine Wolldecke. Kursgeld.

 

Kein Stress ist die Devise! Lassen Sie es sich gut gehen.